HeuteWochenendekompl. Programm
Kino Scala Büllingen

Home

Heute im Programm:

Heute im Programm

22. CINEFETE im Eifel-Kino Prüm

Mit Cinéfête entdecken die deutschen Schüler und Schülerinnen, die Filme oft nur in der synchronisierten Fassung kennen, die kulturelle und ästhetische Vielfalt eines europäischen Kinos, jenseits des Mainstreams!

Ziel von Cinéfête ist es, jungen Leuten mit dem französischen Film die französische Sprache und Kultur nahe zu bringen. Das Kino wird zu einem Ort des lebendigen Sprachenunterrichts und der Begegnung mit fremden Kulturen. Sie werden an Werke der Filmkunst herangeführt und für deren spezifische Qualität sensibilisiert.

Dabei soll vor allem Eines nicht zu kurz kommen: die Lust am französischen Film, denn Kino ist Lernort und Erlebnisort!

So ist Cinéfête ein mancherorts schon im Voraus heiß erwartetes Fest des Französischen Kinos: Cinéfête - c'est le cinéma en fête !

Als ältestes deutschlandweit agierendes Schulfilmfestival ist Cinéfête ein Modellprojekt: Entwickelt auf Basis langjähriger französischer Erfahrungen im Bereich Filmpädagogik möchte es nicht nur den französischen Film vermitteln und deutschen Lehrern Anregungen für einen anderen Französischunterricht geben. Es zielt auch darauf, Film als kulturelles Gut langfristig in den Schulunterricht zu integrieren und den Aufbau der Filmerziehung in Deutschland zu unterstützen.

BON FESTIVAL !

wünschen das Institut Français Mainz, die AG Kino - Gilde deutscher Filmkunsttheater e.V. sowie das Eifel-Kino Prüm


Fragil F, 2021

Az lebt in der malerischen südfranzösischen Hafenstadt Sète und lässt die Seele baumeln, wie es sich für einen jungen Menschen gehört. Mit einem Heiratsantrag an seine Freundin Jessica möchte er sein Glück perfekt machen, doch leider hat Jessica andere Pläne. Nach einer herben Abfuhr weiß Az nicht, wohin mit sich. Zum Glück bringen seine Familie, seine Freunde und natürlich die attraktive Lila ihm bei, dass es selbst als Mann heutzutage okay ist, gelegentlich zu weinen. Dass die Lektionen immer einfach sein würden, hat allerdings niemand behauptet.

La Cravate F, 2020

In einem dunklen Raum nimmt der 20-jährige Bastien in einem Sessel Platz und öffnet ein Buch. Darin stehen Teile seiner Lebensgeschichte, die er im Laufe des Films vorlesen wird. Er berichtet von seiner Kindheit, seiner Familie und schließlich auch davon, wie er zu einem engagierten Mitglied einer rechtskonservativen französischen Partei wurde, was er sich davon erhofft und wie er in die Zukunft blickt. In Form eines langen Interviews blickt der Dokumentarfilm ohne Dramatisierung auf die Strukturen einer rechtsgerichteten Partei und wie sie junge Mitglieder anwirbt und behandelt.

La traversée F/CZ/DE, 2021

Als das Leben in ihrem Dorf zunehmend gefährlich wird, werden die 13 Jahre alte Kyona und ihr jüngerer Bruder Adriel zur Flucht gezwungen. Ihr Weg ist geprägt von Ungewissheit und Orientierungslosigkeit, vor allem aber von den vielen verschiedenen, nicht immer wohlwollenden Menschen, denen sie begegnen. Durch die unbekannte Herkunft der Geschwister wird der Film zur universellen Geschichte einer Realität, der jährlich Millionen von Menschen ausgesetzt sind. Die Ästhetik der Bilder, die mit Öl auf Glas gemalt wurden, tut ihr Übriges, um LA TRAVERSÉE zu einem außerordentlichen, emotionalen Erlebnis für Jung und Alt zu machen.

La vie de château F, 2019 (nur zusammen mit Maman pleut des cordes buchbar!)

Lola vers la mer F/BEL, 2019

Lola ist 18 und lebt ein eigenständiges Leben als angehende Veterinär-Assistentin. Der Kontakt zu ihrem Vater brach vor zwei Jahren ab, Grund war das Outing von Lola als Frau. Die Distanz, mit der Beide augenscheinlich zufrieden sind, droht zu verschwinden, als Ehefrau und Mutter Catherine stirbt. Lola nimmt sich fest vor, den letzten Wunsch ihrer Mutter zu erfüllen, doch dafür muss sie mit ihrem Vater zur belgischen Küste fahren. Das perfekte Rezept für eine Katastrophe, oder können sich Vater und Tochter trotz allem wieder annähern?

Maman pleut des cordes F, 2021 (nur zusammen mit La vie de château buchbar!)

Petit pays F/BEL, 2020

Gaby ist 10 Jahre alt und lebt mit seiner Schwester Ana in Burundi eine unbeschwerte Kindheit. Im benachbarten Ruanda werden die Unruhen zwischen den Hutu und Tutsi immer turbulenter und langsam aber sicher wird auch Gabys Familie in Mitleidenschaft gezogen, denn als Tutsi ist seine Mutter Teil einer Minderheit und in Gefahr. Vor dem Hintergrund des ruandischen Völkermords in den 90ern zeigt der Film eindrucksvoll ein junges Leben, das durch ethnische und soziale Konflikte seiner Unschuld beraubt wird.

Un triomphe F, 2020

Étienne ist Schauspieler aus Leidenschaft. Doch leider fehlt ihm eine Aufgabe. Um nicht ganz einzurosten nimmt er eine außergewöhnliche Mission an: Als Leiter eines Theater-Workshops in einem Gefängnis inszeniert er Samuel Becketts “Warten auf Godot” und führt die bunte Truppe an Insassen unerwartet zum Erfolg. Als man auch außerhalb der Gefängnismauern auf Interesse stößt und die Stimmung in der Gruppe besser und besser wird, plant Étienne eifrig eine große Zukunft. Allerdings muss er auch nicht jeden Abend zurück in eine Zelle. Un vrai bonhomme F/BEL, 2019 Einige Jahre sind vergangen, seit Tom seinen Bruder Léo bei einem Autounfall verloren hat. Gerade jetzt, zum Start in einer neuen Schule, braucht Tom den Rat eines großen Bruders, zum Glück ist Léo bei ihm, zumindest im Geiste. Wie von einem Engel auf der Schulter bekommt Tom Ratschläge, auch wenn es um die bezaubernde Clarisse geht. Doch vielleicht sind die Ansichten des draufgängerischen Bruders nicht immer richtig für den introvertierten Tom? Und überhaupt: Gibt es denn nur einen Weg, um ein "richtiger" Kerl zu sein und die Mädchen zu beeindrucken?


15. BRITFILMS im Eifel-Kino Prüm

Das Schulfilmfestival BRITFILMS präsentiert im Eifel-Kino Prüm vom 8. bis zum 22. Dezember 2022 Filme in englischer Sprache für Sondervorstellungen für Schulklassen

– im englischen Original

– im englischen Original mit deutschen Untertiteln

– im englischen Original mit englischen Untertiteln


END OF SENTENCE – Dem Leben auf der Spur

Ein einfühlsames Drama zwischen Vater und Sohn, die zu einem gemeinsamen Roadtrip durch Irland gezwungen werden.

Drama

Schulklasse: 8.-13. Klasse

Schulfach: Englisch

Schlagwort: Familie, Kultur, Verlust, Selbstvertrauen

IRL/USA 20121 | R Elfar Adalsteins | ab 12 J. | Englisch mit oder ohne deutsche Untertitel | 96 Min.

Kurz nach dem Tod seiner krebskranken Mutter wird Sean aus dem Gefängnis entlassen. Jetzt will er nur eins: Freiheit und einen neuen Start. Mit großer Mühe überredet sein entfremdeter Vater ihn, den letzten Wunsch seiner Mutter zu erfüllen. Dafür müssen die Beiden gemeinsam quer über den Atlantik nach Irland reisen, um dort in einem abgelegenen See ihre Asche zu verstreuen. Eine lange und beschwerliche Reise, die die beiden Männer und ihre Beziehung auf den Prüfstand stellt, aber auch ganz allmählich zueinander führt.

COME AWAY – Die Magie der Träume

Eine märchenhafte, moderne Adaption der Hauptcharaktere aus Peter Pan und Alice im Wunderland.

Fantasy, Drama, Coming-Of-Age, Abenteuer

Schulklasse: 3.-6. Klasse

Schulfach: Englisch

Schlagwort: Kreativ, Familie, Träume und Ziele, Verlust, Kindheit

UK 2020 | R Brenda Chapman | ab 6 J | Englisch mit oder ohne deutsche Untertitel | 94 Min.

Zusammen mit ihrem älteren Bruder David und ihren Eltern leben Peter und Alice in einem Haus am Rand von London. Peter zieht es regelmäßig in die Wälder rund ums Haus, während Alice sich als frühreifes Mädchen schon für die Spielregeln der Gesellschaft interessiert. Die Tage der unbeschwerten Kindheit sind vorbei, als eine Tragödie die Familie heimsucht und aus dem Gleichgewicht bringt. Während jeder auf seine eigene Weise damit umgeht, erkennen Peter und Alice, dass ihre Eltern etwas Hilfe brauchen.

I MET A GIRL

Eine zauberhafte Begegnung schickt einen jungen Musiker auf eine Reise quer durch Australien, um eine mysteriöse Fremde zu finden.

Drama, Liebesfilm, Coming-of-Age

Schulklasse: 8.-13. Klasse

Schulfach: Englisch

Schlagwort: Kreativ, Träume und Ziele, Musik, Magie

AUS 2020 | R Luke Eve | ab 12 J. | Englisch mit oder ohne deutsche Untertitel | 108 Min.

Eine Verkettung von Ereignissen bringt den ambitionierten Musiker Devon in die Wohnung von Lucy. Nach einem magischen gemeinsamen Tag ist es sofort um die Beiden geschehen. Ein handgeschriebener Zettel von Lucy bleibt zurück, darauf steht “Triff mich in Sydney”. Leichter gesagt als getan, denn Sydney ist knapp 4.000 Kilometer entfernt. Eigentlich kein Problem für einen Verliebten, aber zusätzlich muss der an Schizophrenie erkrankte Devon sich der Möglichkeit stellen, dass seine Traumfrau vielleicht gar nicht existiert.

THE ELECTRICAL LIFE OF LOUIS WAIN – Das wundersame Leben des Louis Wain

Eine turbulente, komische und visuell beeindruckende Hommage an den britischen Künstler, der die Katze salonfähig machte.

Drama, Coming-Of-Age Schulklasse: 6.-11.Klasse

Schulfach: Englisch Schlagwort: Kreativ, Familie, Magie, Arbeit, Psychische Krankheit

UK 2021 | R Will Sharpe | ab 12 J. | Englisch mit oder ohne deutsche Untertitel | 111 Min.

Seinen Lebensunterhalt verdient der Eigenbrötler Louis Wain als Illustrator, nebenbei kümmert er sich als “Mann im Haus” um seine fünf Schwestern. Er tritt einen Skandal los, als er die 10 Jahre ältere Emily Richardson heiratet, doch das stört ihn nicht. Wenig später beginnt er Gemälde von Katzen zu malen. Kurios, schließlich waren Katzen damals eher Nutz- als Haustiere. Wieder erntet er Häme, doch beirren lässt er sich immer noch nicht. Jahre später, am Ende seines spannenden, komischen, manchmal tragischen Lebensweges, wird er als einer der größten britischen Maler gelten.

DAYS OF THE BAGNOLD SUMMER – Mein etwas anderer Florida Sommer

Die britische Dramödie begeistert mit einem feinen Verständnis für ihre introvertierten, komplexen Charaktere.

Komödie, Drama Schulklasse: 8.-13.Klasse Schulfach: Englisch, Musik

Schlagwort: Familie, Musik, Konflikt, Soziales / Zusammenleben, Jugend, Selbstvertrauen

GB 2019 | R Simon Bird | ab 12 J. | Englisch mit oder ohne deutsche Untertitel | 86 Min.

Die Enttäuschung ist riesig, als der Sommerurlaub von Daniel Bagnold ins Wasser fällt. Eigentlich sollte er die Ferien bei seinem Vater in den USA verbringen, nun muss er sich wochenlang zuhause mit seiner Mutter begnügen. Die Luft zwischen dem trotzigen Teenager und seiner Mutter Sue wird schnell dünn, denn beide sind mit der Situation überfordert und überhaupt nicht zufrieden. Immerhin haben sie nun einige Wochen Zeit, um an ihrer Kommunikation zu arbeiten. Wenn Sie sich vorher nicht gegenseitig in den Wahnsinn treiben.

"Was uns stark macht"

Vom 17. November bis einschließlich heute fanden in unserem Kino die landesweit organisierten Schulkinowochen Rheinland-Pfalz statt.

Wir haben in insgesamt 15 Vorstellungen Filme gezeigt:

die mutige Geschichten erzählen,

die motivieren Lösungen zu entdecken,

und die Freude am gemeinschaftlichen Handeln wecken.

In diesem Jahr war es organisatorisch nicht so ganz einfach wegen der Umbauarbeiten in unserem Kino, aber Dank sei der sehr guten Zusammenarbeit mit dem Filmbüro Rheinland-Pfalz und den hiesigen Schulen hat alles wunderbar geklappt.

Es hat uns sehr gefreut, Gastgeber dieser wertvollen durch das Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz organisierten Veranstaltungsreihe zu sein.

Auf ein Neues im nächsten Jahr!

Eure Familie Stoffels und das ganze Team des Eifel-Kino Prüm


Prüm, den 29. November 2022

Bambini-Kinotag im Eifel-Kino Prüm

Gestern fand in unserem Kino der Bambini-Kinotag für alle Bambini-Feuerwehren des Kreisfeuerwehrverbandes Eifelkreis Bitburg-Prüm statt.

Mehr als 150 Bambinis und Begleitpersonen nahmen teil.

Zur Aufführung gelangte "Die Schule der magischen Tiere 2".

Alle Bambinis wurden mit Popcorn und einem Getränk versorgt.

Ein weiterer Höhepunkt war der Besuch von Sankt Nikolaus, der für jeden Bambini eine Überraschung mitgebracht hatte.

Strahlende Kinderaugen erfreuten die anwesenden Organisatoren und Begleitpersonen und bestärkten ihr Gefühl im Dienst einer guten Sache unterwegs zu sein, indem die Kinder für den Einsatz zum Wohle der Allgemeinheit begeistert werden.

Es hat uns sehr gefreut, Gastgeber dieser tollen Veranstaltung zu sein.

Eure Familie Stoffels und das ganze Team des Eifel-Kino Prüm

Prüm, den 4. Dezember 2022

Französisches Schulfilmfestival im Eifel-Kino Prüm

Nach der Corona bedingten Zwangspause freuen wir uns über unsere  diesjährige Teilnahme am französischen Filmfestival "Cinéfête", das vom 8. bis zum 22. Dezember 2022 in unserem Kino stattfindet

Die 22. Cinéfête ist so umfangreich und vielfältig wie nie.

Mit zwei Kurz- und sieben Langfilmen bieten wir Französischklassen in dieser Saison acht unterschiedliche Kinoerlebnisse, die amüsant, aufregend, spannend und natürlich lehrreich sind. Erneut sind große Kinoerfolge (UN TRIOMPHE, LA TRAVERSÉE) dabei, ebenso wie Geheimtipps von internationalen Festivals, die es zu entdecken gibt (FRAGILE, UN VRAI BONHOMME, LOLA VERS LA MER). Mit MAMAN PLEUT DES CORDES und LA VIE DE CHÂTEAU haben wir erstmals ein Programm aus zwei animierten Kurzfilmen im Angebot. Auch eine afrikanische Produktion ist wieder mit dabei, dieses Mal ist es PETIT PAYS, die Autobiographie des Franzosen Gaël Faye, der in den 90ern in Burundi aufwuchs. Abgerundet wird das Programm von der Rückkehr eines Dokumentarfilms: LA CRAVATE erzählt aus dem Leben des jungen Erwachsenen Bastien, der sich in einer rechten Partei engagiert.

Interessierte Schulen können mit uns per E-Mail oder telefonisch während den Kinoöffnungszeiten Kontakt aufnehmen, um die Vorführung eines oder mehrerer Filme für ihre Schulklassen zu vereinbaren.

Der Eintrittspreis beträgt 4,00 €, für Begleitpersonen ist der Eintritt frei.

Prüm, den 17. November 2022

Englisches Schulfilmfestival im Eifel-Kino Prüm

Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Jahr auch am englischen Festivalprogramm BRITFILMS für Schulklassen teilnehmen, das vom 8. bis zum 22. Dezember 2022 in unserem Kino stattfindet.

In den BRITFILMS treten dieses Jahr fünf Filme auf, die nicht nur für alle Altersklassen von 8 bis 18 interessant sind, sondern auch die Vielfalt des englischsprachigen Films abbilden, von der tristen Vorstadt, in der einer der Protagonisten missmutig seinen Sommer verbringen muss, bis hin zur wilden, bunten Fantasie eines jungen Geschwisterpaars.

Interessierte Schulen können mit uns per E-Mail oder telefonisch während den Kinoöffnungszeiten Kontakt aufnehmen, um die Vorführung eines oder mehrerer Filme für Schulklassen zu vereinbaren.

Der Eintrittspreis beträgt 4,00 €, für Begleitpersonen ist der Eintritt frei.

Prüm, den 17. November 2022

Wir freuen uns auf die Zukunft!

Liebe Freundinnen und Freunde des Eifel-Kino Prüm,

Todgesagte leben länger – das gilt für das Kino mehr als für jede andere kulturelle Institution.

Als wir im September 2017 das Kino von der Familie Riewer übernommen haben, lag hinter dem Gebäude in der Tiergartenstraße schon eine sehr lange und bewegte Geschichte. 1938 ging dort zum ersten Mal der Vorhang im damaligen Kino "Schauburg" auf und schon kurz darauf wurde das Kino im zweiten Weltkrieg stark beschädigt.

Nach dem erfolgten Wiederaufbau wurde das Kino am 15. Juli 1949 auf dramatische Weise bei der Explosionskatastrophe von Prüm erheblich zerstört. In Rekordzeit konnte der Spielbetrieb bereits am 4. Februar 1950 wieder aufgenommen werden.

Prüm hatte wieder sein Kino.

In den darauffolgenden Jahrzehnten wurde das wirtschaftliche Betreiben eines Kinos in unseren ländlichen Gefilden zusehends schwieriger, was schließlich darin mündete, dass auch das Prümer Kino Mitte der achtziger Jahre kurz vor dem definitivem Ende stand.

Im Mai 1985 übernahm dann Familie Riewer das Kino und unterzog es einer kompletten Renovierung einschließlich der Errichtung eines zweiten Kinosaals im Jahr 1990.

Prüm behielt sein Kino.

Mit dem Beginn einer bis dahin nie in diesen Ausmaßen gekannten weltweiten Pandemie im März 2020 geschah für Kultur, Kino und generell allen Ausrichtern von Gemeinschaftsaktivitäten ein verheerender existentiell bedrohlicher Einschnitt.

Nun sind zwei Jahre ins Land gezogen, von denen wir in zwei Perioden von Mitte März 2020 an bis Mitte Mai 2020 und von Anfang November 2020 an bis Ende Juni 2021 insgesamt 10 Monate unseren Betrieb ruhen lassen mussten.

In den vierzehn Öffnungsmonaten haben wir auf die Unterstützung unseres Publikums zählen können, das trotz teils extremer Auflagen den Weg zu uns gefunden hat, und uns dadurch ermutigt hat, uns nicht unterkriegen zu lassen und gemeinsam nach vorne zu schauen.

Wir haben in den letzten beiden Jahren, in dieser für unser Kino existenziellen Krise, gespürt, dass die Menschen aus Prüm und dem Prümer Land ihr Kino auch in der Krise wertschätzen.

Dank der exzellenten Kooperation mit dem Gewerbeverein, der Stadt und der tollen Unterstützung durch die Verbandsgemeinde und den ehrenamtlichen Helfern war es uns gelungen im ersten Jahr der Corona-Krise, neben dem regulären Kinoprogramm in der Tiergartenstraße während mehrerer Monate ein attraktives Autokino-Programm, sowie im Haupt- und Rahmenprogramm tolle Konzert-Highlights lokaler Sänger und Musiker anzubieten. Wir waren fasziniert von der positiven Resonanz der vielen Gäste von nah- und fern.

Durch die dramatische Überschwemmungskatastrophe vom Juli 2021 wurde die geplante Wiederauflage auf dem Ausstellungsgelände der Stadt jäh zunichte gemacht.

Seit mehr als fünf Wochen ist durch den kriegerischen Überfall auf die Ukraine unser Zusammenleben in Europa in seinen Fundamenten erschüttert worden. Das betrifft uns alle sehr und unsere Zuversicht beruht auf der großzügigen Unterstützung, die den zahlreichen Flüchtlingen in unserer Region entgegengebracht wird.

Trotz der großen Krisen der letzten Jahre glauben wir weiterhin an die Zukunft des Kinos, das ein gemeinschaftliches Film- und Kulturerlebnis bietet.

Deshalb haben wir uns dazu entschieden, die Rahmenbedingungen unseres breitgefächerten Kinoangebots wesentlich zu verbessern.

Ein erstes wichtiges Projekt- gefördert von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - nämlich die barrierefreie Zugänglichkeit wurde im Herbst letzten Jahres abgeschlossen. KINO FÜR ALLE wird erleichtert durch die Errichtung eines Aufzugs und den Bau einer barrierefreien WC-Anlage.

Unsere Kinosäle bieten nun auch optimalen Raumkomfort dank dem Einbau einer neuen nachhaltigen Heizung mit Luftwärmepumpe und einer neuer Raumlüftungsanlage mit 100 % Frischluftzufuhr und Wärmerückgewinnung. Der Foyer- und Bistrobereich wurde mit Hepa-Luftfiltergeräten ausgestattet.

In Kürze beginnen die Arbeiten zur energetischen Sanierung der Außenfassade des Kinos sowie die Erneuerung des Foyer- und Bistrobereichs.

Wir danken dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, der Filmförderungsanstalt (FFA) und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) für die Förderung dieser Projekte.

Unser besonderer Dank gilt dem Architekturbüro Matthias Dimmer aus Stadtkyll, das uns mit viel Engagement, Geschick und Herzblut für Konzeption,Planung und Koordinierung der Arbeiten zur Seite steht.

Wir freuen uns auch über die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit den hiesigen Fachunternehmen.

Unser Kino wird während der gesamten Dauer der Arbeiten geöffnet bleiben und wir werden uns darum bemühen, die Beeinträchtigungen für unsere Besucher so gering wie möglich zu halten.


Wir freuen uns auf die Zukunft unseres Kinos!


Eure Familie Stoffels und das Team des Eifel-Kino Prüm


Prüm, den 31. März 2022