Kino Scala Büllingen

Unser Kino

Die Geburtsstunde des Eifel-Kino´s war im Mai 1985.

Mit viel Arbeit und Elan wurde aus der Ruine "Schauburg" das Eifel-Kino Prüm. Mit neuster Technik ausgestattet und natürlich auch mit gutem Service, wie Raucherkino oder Popcorn und Cola im schön gestalteten Foyer, starteten Daniela und Theo Riewer in die Selbständigkeit.

Natürlich kamen immer wieder Neuigkeiten und technische Innovationen auf den Markt, die es galt umzusetzen, z.B. 1987 die erste DOLBY-Surround Tonanlage, 1988 folgte eine Auszeichnung des Vereins "Golden Cinema". 1990 wurde dann durch den Bau des zweiten Kinosaals das Eifel-Kino-Center geboren. Diese Entwicklung war für den Fortbestand des Betriebes enorm wichtig, konnte man nun ein breit gefächertes Kinoprogramm anbieten.

Es folgte die Neugestaltung des Foyers mit einer vergrößerten Theke und entsprechend mehr Anbebot. In all den Jahren gab es immer wieder besondere Events, wie z.B. Kindertheater, Filmkunsttage, Kirche im Kino, Frauenprojekte, Live Konzerte, Kino-Vino oder auch Cabarret.

Im Jahre 2007 startete man den ersten Versuch mit der digitalen Technik, was aber leider nach 9 Monaten wieder eingestellt werden musste, da zu dieser Zeit leider zu wenige Filme in Digital lieferbar waren. Erst 2009 im November konnte man mit dem Film "AVATAR" entgültig in das digitale Zeitalter einsteigen und setzte mit der 3D-Technik neue Maßstäbe.